Tiefkühlkinder oder: Ich höre es ticken…..

Im Oktober und November habe ich mich ausführlich mit der biologischen Uhr der Frau beschäftigt. Allerdings nicht aus persönlichen Gründen, sondern im Rahmen eines Auftrages für Freigeist Consulting. Es ging um den Text für eine Seite, die sich mit dem Thema “Eizellen einfrieren” beschäftigt. Das ging ja dank Facebook und Googles auch schön durch die Medien. (Für alle, die es verpasst haben: Beide Firmen bieten ihren Mitarbeiterinnen an, das Einfrieren von Eizellen zu bezahlen.)  Ich musste in meiner Recherche zum Thema erstmal die Spreu vom Weizen trennen, d.h. die Gerüchte, Vermutungen und Spekulationen von dem, was wirklich geht. Das Ergebnis findet jetzt jeder online unter eizelleneinfrieren.com.

Ich habe mich mittlerweile von der Recherche erholt. Denn der Höhepunkt der Fruchtbarkeit liegt bei 25 Jahren – danach geht es stetig bergab…

Gottseidank kann ich ja schon eine erfolgreich befruchtete und mittlerweile sehr ausgereifte Eizelle vorweisen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.